Partizipation

Im Internet reicht ein Klick, eine Zustimmung in Form eines Buttons oder das Anpassen des eigenen Profilbildes, um die Zugehörigkeit deutlich zu machen. Doch wie nachhaltig sind diese Formen des Teilnehmens? Ist es nur ein kurzes Aufflammen von Zustimmung oder kann aus solchen Momenten etwas Gemeinsames werden, das Zukunft mitgestaltet?

Im sozialen Wandel brauchen wir neue und verlässliche Wege der Mitgestaltung. Ohne Möglichkeiten der Teilhabe und ohne die gemeinsame Diskussion, in der sich Menschen um Positionen streiten aber auch einigen können, würde der Demokratie ein entscheidendes Element fehlen. Aspekte und Möglichkeiten von Teilhabe, Partizipation und demokratischer Mitgestaltung werden in diesem Bereich betrachtet.

Bürgerliches Engagement bleibt wichtig

Akademiegespräch mit Staatssekretärin Andrea Milz Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, und Till Kiehne, Studienleiter für gesellschaftlichen Zusammenhalt, sprechen über die Rolle ...

Weiterlesen

Welche Bürger*innen braucht die Demokratie?

Partizipation im Wandel

Zum Abschluss einer Vortragsreihe der Heinrich Heine Universität Düsseldorf haben Podiumsteilnehmer*innen aus Politik und Zivilgesellschaft diese Frage diskutiert und Erkenntnisse aus der Forschung mit ihren ...

Weiterlesen

Carolin Hillenbrand: Religion als Kitt und Keil

Junges Akademiegespräch

Im zweiten Beitrag der Reihe „Junges Akademiegespräch“ sprechen die Politikwissenschaftlerin Carolin Hillenbrand und Till Christofzik, Studienleiter für gesellschaftlichen Zusammenhalt, über die Rolle der Religion für ...

Weiterlesen

Chancen des digitalen Ehrenamts

Akademiegespräch mit Pastorin Cornelia Coenen-Marx

Organisation von Einkaufshilfen per Messenger-Gruppe, Lesestunden mit Schulkindern per Zoom, ein Schwätzchen per Videokonferenz mit einer alleinlebenden Seniorin – Menschen vor Ort merken schnell, wo ...

Weiterlesen